Anna Giurickovic Dato

Das reife Mädchen.

*Rezensionsexemplar.

Das reife Mädchen erschien im Herbst 2018 im Piper-Verlag. Es handelt sich um einen Roman der italienischen Schriftstellerin Anna Giurickovic Dato, welche in diesem Buch kindlichen Missbrauch und seine Folgen thematisiert. Silvia lebt mit ihrer dreizehnjährigen Tochter Maria in Rom und möchte ihr nach einem Jahr Beziehung ihren Freund Antonio vorstellen. Beim Aufeinandertreffen von Maria und ihrem Partner offenbart sich Silvia, was in der Vergangenheit mit Maria geschah.

Silvia und Maria leben seit vier Jahren wieder in ihrer ursprünglichen italienischen Heimat, Rom. Nachdem Silvias Ehemann und Marias Vater, Giorgio, bei einem Sturz aus dem Fenster stirbt, verlassen Mutter und Tochter ihre Wahlheimat Marokko. Giorgio war in dem nordafrikanischen Land als Diplomat tätig. Nach den schlimmen Ereignissen hält Mutter und Tochter nichts mehr in Marokko. Silvia hat inzwischen eine neue Beziehung. Bisher hat sie Maria ihren Partner Antonio jedoch noch nicht vorgestellt, denn Maria legt ein Verhalten an den Tag, das Silvia überfordert und macht es ihrer Mutter so schwer zu verstehen, was mit ihr los ist.

Silvia liebt ihre Tochter sehr, ist aber auch immer wieder mit deren unberechenbaren Ausbrüchen überfordert. Bereits in Marokko gab es viele Anzeichen dafür, dass Maria etwas passiert sein muss. Sie verletzte sich selbst, prügelte andere Kinder in der Schule und  zog sich zurück. Während Giorgio das auffällige Verhalten seiner Tochter als kindliches Gehabe abtat, machte Silvia sich große Sorgen und wusste mit dem störrischen Auftreten ihres Kindes nicht mehr umzugehen. Als auch die Lehrer von Maria Alarm schlugen und Silvia zu einem Gespräch baten, war klar, dass Silvias Sorgen nicht ganz unbegründet waren.

„Wenn ich keinen Schmerz spüre, spüre ich keinen Schmerz und basta, aber es ist überhaupt nicht gesagt, dass ich in dem Moment glücklich bin. Und auch wenn ich alles Lebensnotwendige habe – wie viele Menschen gibt es, die alles besitzen und trotzdem unglücklich sind? Ich glaube, das Glück trägt man in sich.“

Dato hat mit Das reife Mädchen keine leichte Lektüre geschaffen. Dem Leser muss bewusst sein, dass er sich auf eine traurige Geschichte einlässt, die erschüttert und wütend macht. In zwei Ebenen erzählt die Autorin, wie es zu den tragischen Ereignissen kommen konnte und was der Auslöser für Marias gestörtes Verhalten ist. Dabei wechselt sie zwischen der vergangenen Zeit in Marokko und der Gegenwart in Italien. Der Aufbau ist logisch und nachvollziehbar, die Erzählweise nicht aussergewöhnlich. Die sexuellen Übergriffe werden leise, fast unbemerkt geschildert. Das macht die Thematik aber nicht weniger wichtig, die Erlebnisse des Kindes nicht weniger grausam.

Die Erzählung spielt sich hauptsächlich an einem Tag ab. Silvia plant den Besuch von Antonio bei sich Zuhause und fürchtet Marias Reaktion. Sie glaubt, dass diese den neuen Freund ablehnen wird oder sich ihm gegenüber wenig wohlwollend verhält. Anschließend wird detailliert der Abend des Kennen Lernens geschildert. Silvia muss feststellen, dass Maria keineswegs abgeneigt ist, den neuen Partner ihrer Mutter kennen zu lernen und auch, dass ihre dreizehnjährige Tochter eine ungeahnte Wirkung auf Antonio hat. Silvia wird auf erschreckende Weise bewusst, dass das eigentliche Unglück schon vor Jahren geschah.

Anna Giurickovic Dato erzählt die dramatische Geschichte von Silvia und Maria auf intensive Weise. Psychologisch gut ausgefeilt beschreibt die Autorin die Hilflosigkeit einer Mutter, die Ohnmacht, die kindlicher Missbrauch auf Angehörige ausübt und die Macht des Geschehenen. Ein erschütterndes Zeugnis eines missbrauchten Kindes.

Anna Giurickovic Dato wurde 1989 in Catania, Italien geboren. Beim internationalen Literaturfestival in Rom gewann Dato 2012 den ersten Preis. Das reife Mädchen ist ihr erster Roman und wurde bereits in sechs Länder verkauft. Sie lebt in Rom.

★ ★ ★ ★


Anna Giurickovic Dato: Das reife Mädchen. Roman. La figlia femmina. Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki. Piper Verlag, München 2018. 224 Seiten. 20€.

2 Kommentare zu „Das reife Mädchen.

  1. Hallöchen,
    deine heutige Vorstellung hört sich interessant an. Wobei ich mir bei einer solchen Lektüre immer überlegen muss, ob ich das Buch überhaupt bis zum Ende lesen kann. Du hast geschrieben, dass die sexuellen Übergriffe zwar fast unbemerkt geschildert werden, jedoch gehen mir solche Geschichten wirklich immer sehr nahe. Ich kann auch Filme oder Serien (bzw. Folgen von Serien) nicht schauen, wenn Personen dort vergewaltigt werden.
    Naja genug dieser Thematik.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    Gefällt mir

    1. Es ist ein heftiges Thema, ohne Frage. Und wer da zart besaitet ist (was bei sexuellem Missbrauch nur logisch ist), sollte sich überlegen, ob er sich diesem Buch widmet. Ich musste auch pausieren. Es ist sehr beklemmend. Aber gut geschrieben. Dir auch eine schöne Woche, danke 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s